Warum Paulus auf viele seiner Rechte verzichtet
1. Korinther,  Ein mal durch die Bibel

Verliebt, Verlobt, Verheiratet, Verschieden

Verliebt, Verlobt, Verheiratet, Verschieden

Bibeltext: 1. Korinther 7

Verliebt, Verlobt, Verheiratet, Verschieden

Die Korinther stellten Paulus einige taffe Fragen zum Thema Sex, Beziehungen und Ehe. Ist es am besten, Single zu sein? Sollte man sich sexuell enthalten? Ist die Ehe erstrebenswert? Was ist, wenn ein Partner zum Glauben kommt und der andere nicht? Darf man sich scheiden lassen? Hinter all diesen Fragen steht die eine große Frage: Welcher Umgang mit Sexualität und Beziehungen ehrt Gott am meisten?

Paulus antwortet eindeutig: Ob du heiratest oder nicht, ist immer eine Berufungssache. Es gibt Menschen, die kein Problem damit haben, ledig zu bleiben. Sie ehren Jesus in ihrem Single-Leben. Und es gibt andere Menschen, die zur Ehe berufen sind. Sie ehren Jesus in und durch ihre Ehe.

Egal, an welchem Punkt deiner Beziehungsreise du dich gerade befindest, Paulus hat einen wertvollen Rat für dich. Nimm dein Leben so an, wie es heute ist und versuch nicht, es krampfhaft zu verändern. Du kannst Gott in jedem Beziehungsstatus verherrlichen.

Als Single hast du viel Zeit und Kraft, um dein Herz auf Jesus auszurichten und ihm ganz praktisch zu dienen. Diese Zeit darfst du als Geschenk annehmen und genießen! Als Ehepartner verschiebt sich dein Fokus und du darfst an und mit deinem Partner zusammenwachsen. Deine Konzentration liegt jetzt darauf, Jesus durch deine Ehe zu verherrlichen.

Überlege dir doch heute mal, welche besonderen Vorrechte und welche Chancen in deinem Beziehungsstatus liegen. Wie kannst du Gott gerade in deiner Situation verherrlichen? Frage doch Gott mal, wie er dich in dieser Lebensphase sieht! Und wenn du merkst, dass du eigentlich Sehnsucht nach einem Partner oder dem Alleinsein hast, lege auch diese Sehnsüchte in Gottes Hände.

Vorherige Andacht

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.