Genesis 50: Versuche nicht, Gottes Rolle einzunehmen
Ein mal durch die Bibel,  Genesis

Genesis 41: Demut ist Mut, der Gott anerkennt

Genesis 41: Demut ist Mut, der Gott anerkennt

Bibeltext: Genesis 41

Da antwortete Josef dem Pharao: Das steht nicht bei mir; Gott wird antworten, was dem Pharao zum Heil ist.

Genesis 41,16 (ELB)

Genesis 41: Demut ist Mut, der Gott anerkennt

Zwei lange Jahre sitzt Josef im Gefängnis, als sich der Mundschenk des Pharaos endlich an ihn erinnert. Es ist Gottes perfektes Timing. Erst zu diesem Zeitpunkt konnte Josef seinen himmlischen Auftrag erfüllen.

Erinnerst du dich noch daran, wie Josef seinen Brüdern von seinen Träumen erzählt hat? Er war dabei sehr unsensibel und wusste nicht, wie er mit dieser besonderen Gabe des Träume-Deutens gut umgehen konnte. In den vielen Jahren, die er in Ägypten als Sklave und Gefangener lebte, arbeitete Gott die ganze Zeit an seinem Charakter. Seine Gabe hat sich nicht verändert, aber sein Umgang mit dieser Gabe schon.

Als er vor den Pharao tritt und dieser ihn bittet, seinen Traum zu deuten, weist Josef auf den hin, der ihm diese Gabe geschenkt hat: Auf Gott. Er ist sich sehr bewusst, dass er alleine nicht die Macht hat, dem Pharao weiterzuhelfen. In seiner Zeit in Ägypten hat Josef wahre Demut gelernt. Demut bedeutet, anzuerkennen, dass ich von Gott abhängig bin und mich seinem Willen unterzuordnen. Und nein, das wirkt manchmal nach außen gar nicht demütig 😉

Gott segnet die Josefs Demut und schenkt ihm die Möglichkeit, dem Pharao zu helfen. Josef deutet den Traum des Pharaos nicht nur, er kann ihm auch gleich einen Lösungsvorschlag machen. Der Pharao erkennt deutlich, dass Gottes Geist persönlich in Josef wirkt und gibt ihm deshalb die verantwortungsvollste Aufgabe seines Reiches. Josef ist nun nicht mehr nur Verwalter eines Haushaltes oder eines Gefängnisses. Jetzt ist er Verwalter der Getreidespeicher und für die Versorgung eines ganzen Landes zuständig. Alles, was er in Potiphars Haus und im Gefängnis mit bestimmt nicht nur einfachen Menschen gelernt hat, kann er nun anwenden.

Ist das kein Grund Demut zu lernen?

Vielleicht bist du im Moment in einer Situation, die dir alles abverlangt und du fragst dich, wozu das alles gut ist. Erinnere dich in dieser Situation an Josef. Übe dich in Demut, indem du Gott anerkennst und dich seinem Willen unterordnest. Zu seiner Zeit – aber keinen Moment früher – wird er eingreifen. Dann wirst du das, was du gerade lernst, einsetzen und umso besser auf Gott als Urheber des Lebens hinweisen können.

Gebet

Danke, Vater, dass Josef ein wunderbares Beispiel für Treue und Charakterentwicklung in schweren Zeiten ist. Seine Demut und sein Mut auf dich hinzuweisen, beeindrucken mich immer wieder. Wenn ich in eine Situation komme, die schwer ist, hilf mir mich von dir formen zu lassen. Schenke mir die Fähigkeit durchzuhalten – bis du mich zu deiner Zeit erhöhst. Amen.

Mein Moment

In dem Wort Demut steckt das Wort Mut. Gibt es eine Situation in deinem Leben in der es Mut braucht anzuerkennen, dass du von Gott abhängig bist? Musst du dich ihm vielleicht bewusst unterordnen? Dann tu es heute!

Genesis 40

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.